Benjamin Schneider Duo. 2.0 17.12.2019

am

Was ist mein Ziel
Unser Ziel ist es heute am Song „Corcovado zu arbeiten“. Wie bekommen wir diese Interpretation interessant und eine schöne Form. Das heißt mit Zeichen zu arbeiten die gewissen Stellen betonen oder auch mal aus dem Song aussteigen lassen. Das alles wollen wir mit den Cechov Ideen verbinden.

Was habe ich probiert
Wir haben versucht mit Zeichen zu arbeiten: Wie: Top, Loop, entwickeln, Ausstieg, zurück an die verlassene Stelle. Als insivible gesture war der Satz „How lovely“ zentral mit einem verträumten Blick in die Sterne.

Was hat funktioniert
Nach mehrmalignem Üben haben die Zeichen gut funktioniert und sind eine gute Ergänzung unserer Zusammenarbeit. Der totale Ausstieg ist gut am Ende einer Form!

Was hat nicht funktioniert

Mit der Geste war es wieder etwas schwer. Der Anfang funktioniert immer gut und dann. Also noch mal anderes probieren
Also auch hier war das mit der invisible Geste nicht so einfach.

Was mache ich das nächste Mal besser oder anders
-Geste noch mal probieren und sich was neues Überlegen.
-Die Melodie interessant halten neben invisible device.
-Bassläufe üben!
-Konsequent an einer Idee bleiben und entwickeln
-Einen Song Schreiben damit mit den Ideen
-Verschiedene Stile spielen: klassik, soul, pop, rock, country ect
-Andere invisible devices ausprobieren
-Landschaften probieren

Probenaufnahme 2.1

Cocorvado bossa

1:20 Songbeginn ich bin eindeutig von Betty Carter beeinflußt
3:32 Ich versuche Bass (Muss mehr geübt werde) Shaker macht es kaputt
Eigentliche ne schöne Version an der man noch mal arbeiten könnte.

Probenaufnahme 2.2

Hier fangen wir an mir den Zeichen und „How lovely“ zu arbeiten an
6:45 Song verlassen
11:22 out of the Song hat hier gut geklappt
12:09 Hier sind wir auch einem Chord stehengeblieben „this is how“ das hat gut funktioniert
13:28 das rausgehen hat gut funktioniert. Nur entweder einen klaren Einsatz wieder in die Form geben oder es muss ein klares Ende des freien Teils geben.
Der totale Ausstieg ist gut am Ende einer Form.
17:38 die Kombination „Schlauch“ mit dem Song ist super. Wenn Benjamin konsequent am Schlauch bleibt und ich den Song singe. Er wechselt bei jeder Form den „Schlauch-qualität“
20:21 zweiter Versuch
wie halte ich die Melodie interessant neben so einem Schlauch frage ich mich.
21:40 gute impro Weiterentwicklung des schlauches
22:27 kommt ich wieder zum Tischtennis
23:18 guter Ausstieg ins Freie
23:40 auch gute Stelle
24:00 beeinflußt den Tischtennisball
25:40 Das spielen mit verschiedenen Musikstilen ist auch gut, gute klare Vorgabe von Benjamin.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s